Wie entsteht eigentlich unsere Gipfel-Pasta

Unsere Nudeln bestehen aus zwei Grundzutaten. Hartweizengrieß und Bayerwaldwasser. AUS!

Nach unserer Auffassung haben Eier in einer traditionellen Pasta nichts zu suchen. Es kommt wie sooft auf die Qualität der Zutaten an, um ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen.


Hartweizen ist nicht gleich Hartweizen. Sonnen gereift muss er sein, gelb wie die Farbe der Sonne. Herrlich duften muss er. BIO muss er sein und Hartweizen muss fachgerecht vermahlen werden. So haben wir uns ein Ausgangsprodukt erarbeitet, aus dem wir unsere Gipfelpasta formen.

Das Leben sollte bunt sein

Für „bunte“ Pasta nutzen wir ausschließlich Lebensmittel in Bio Qualität. Tomaten, Paprika, Spinat, Kurkuma und Rote Beete, das ist es was unsere Nudel bunt macht.
Wasser aus dem Bayerischen Wald macht unsere Pasta erst richtig gut verarbeitbar. Auch das Wasser wirkt sich entsprechend auf den Geschmack unserer Pasta aus.

Nehmen auch Sie sich mehr Zeit zum Genuss

Zeit ist Geld. Nicht so bei uns. Schon der Teig wird sensibel behandelt und bekommt die notwendige Zeit, Geschmack und Aroma zu entfalten. Ähnlich verhält es sich bei der Trocknung. Maschinelle Trocknung lehnen wir ab. Genau deshalb produzieren wir auch nicht alle Formen, die es so gibt.

Die Trocknung hat entscheidenden Einfluss auf die Qualität, die Oberfläche und den Geschmack einer Nudel. Hier entscheidet sich, ob sie ihr Aroma aus den natürlichen Zutaten behält.

Zeit = Geschmack

Was ist denn nun eine gute Kochzeit für eine Pasta?

Darauf gibt es keine pauschale Antwort. Sie kennen das von Industrienudeln. 10, 11, 12 oder 13 Minuten Kochzeit. Und dann? Wann ist sie fertig, wann sollte sie aus dem Topf?
Sie sollten während des Kochvorganges die Nudel mehrmals probieren. Bissfest, das wäre die Garstufe, bei der Nudel und Soße vereint werden sollten.

Unser Tipp! Platz und Salz. Ein Liter Wasser auf 100 g Pasta sollten es schon sein. Wenn Sie Gipfelpasta zubereiten, muss die Soße eigentlich fertig sein. Eine Kochzeit von 4-5 Minuten reicht bei unserer Pasta aus, um exakt den besten Genussgrad zu erreichen. Geben Sie die Gipfelpasta „tropfnass“ direkt aus dem Topf in ihren Sugo. Die Stärke aus dem kleinen Anteil Kochwasser macht Ihre Soße so richtig „geschmeidig“.
Genießen Sie es, Sie haben es sich verdient.

Shopping Cart
Scroll to Top